Autorin

Sich einmal längerfristig und tiefgreifend mit einem Thema beschäftigen zu können, nicht auf die Zeit oder Zeilen- oder Zeichenbegrenzung achten zu müssen, das ist der große Vorteil am Schreiben von Büchern. Ich habe mehrere Sachbücher geschrieben.

Im Herbst 2024 erscheint mein neues Buch (gemeinsam mit dem Cybercrime-Experten Cem Karakaya) über neue Phänomene von Internetkriminalität. Diesmal fokussieren wir uns vor allem auf Familien und erklären, wie Eltern sich selbst, ihre Kinder, aber auch die Großeltern vor Angriffe von Cyberkriminellen und Hacker schützen können. Wie schon in unserem ersten gemeinsamen Buch schildern wir dabei packende Geschichten, die auf realen Kriminalfällen beruhen – und erklären verständlich, konkret und unterhaltsam, was man präventiv tun kann, um sich und seine Lieben zu schützen.

2018 erschien das Buch „Die Cyber-Profis: Lassen Sie Ihre Identität nicht unbeaufsichtigt“, ein Sachbuch über Internetkriminalität, das ich gemeinsam mit dem ehemaligen Interpol-Polizisten Cem Karakaya für den Ariston-Verlag geschrieben habe. Hier geht es außer um meine Erfahrungen als Opfer von Identitätsdiebstahl in besonders heftigen Ausmaß um die Aufdeckung von Phänomen von Cyberkriminalität und die Frage, wie man sich davor schützen kann. 2019 lieferten wir zudem einen Gastbeitrag für das Sachbuch “Betrug in der digitalisierten Welt”, das im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch erschienen ist.

2016 veröffentlichte ich das Buch „Kinder + Karriere = Konflikt? Denkanstöße für eine deutsche Debatte“ im Stark-Verlag, das sich mit der (Un)-Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigte. 2017 erschien „100 Jahre Frauenwahlrecht“, ein Sammelband mit Beiträgen unter anderem von Manuela Schwesig, Sabine Lautenschläger, Rita Süssmuth, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Gesine Schwan, Anke Gimbal und Ramona Pisal, Isabel Rohner, Claudia Roth, Sharon Adler, Cornelia Möhring und Rebecca Beerheide, für das ich die Rolle von Frauen in Parteien und Gewerkschaften analysierte.

2009 unternahm ich für das Buch „Angepasst & Ausgebrannt: Parteien in der Nachwuchsfalle“ des mittlerweile verstorbenen langjährigen SWR-Chefreporters Thomas Leif einen Selbstversuch als Nachwuchspolitikerin in die CDU. In den folgenden Jahren war ich publizistisch vor allem für Bücher, die Leif über das Netzwerk Recherche herausgab, tätig.

2008 erschien mein erstes Buch „Beruf Journalistin: Von kalkulierten Karrieren und behinderten Berufsverläufen“, in dem ich die Karrierechancen von Frauen im Journalismus untersuchte. Ebenfalls 2008 erschien „Rechtsabbieger“, ein Buch über Rechtsextremismus in Bremen und Niedersachsen, für das ich die Rolle der Frauen in der rechtsextremistischen Szene beleuchtete

Alle Bücher und Buchpublikationen im Überblick